Aktuelles

Eröffnung der Nordspange

Die kurzfristig anberaumte Eröffnung der “Nordspange”, einem 21,5 Meter breiten und 1.900.000 Euro teuren Teilstück des Nordrings gab uns die Gelegenheit, erneut unseren Protest gegen den Nordring medienwirksam zu äußern. Corona-konform haben wir mit nur wenigen Aktivisten die Regeln des Versammlungsverbots eingehalten und konnten dennoch Aufmerksamkeit gewinnen. Mit einem 4 x 1 Meter großen Stoffbanner, dass auch der geladene NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst nicht übersehen hat, haben wir erneut für eine Verkehrswende in Bocholt geworben.

Auch wenn 70 Prozent der Kosten das Land übernommen hat, sind es auch Bocholter Steuergelder, die hier fließen. Rund elf Monate wurde an dem rund 200 langen Teilstück gebaut. Hoffen wir, dass die ungarischen Eichen, die entlang der Strecke gepflanzt wurden, die heißen und trockenen Sommertage ebenso gut überstehen wie der alte Baumbestand, der an dieser Stelle im März 2020 weichen musste.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.